Meetings am Standort China trotz Coronavirus?

Der Umgang mit dem in China entdeckten Coronavirus bestimmt längst auch den Arbeitsalltag in vielen Unternehmen. Unternehmen stoppen Geschäftsreisen nach China und empfehlen die Arbeit im Home-Office, um die Ansteckungsgefahr für ihre Mitarbeiter zu reduzieren.

Meetings fallen wegen Ansteckungsgefahr aus.

Meetings vor Ort sind dadurch nicht mehr möglich. Sie fallen aus oder müssen virtuell durchgeführt werden – für einen noch unbestimmten Zeitraum (es ist noch nicht absehbar, wann und wie die Kontrolle über das Virus erlangt werden kann).

Das bedeutet, dass Kolleginnen und Kollegen der Standorte in China nicht oder nur sehr eingeschränkt in Meetings zur Ideengenerierung, Problemlösung und Prozessoptimierung einbezogen werden können. Dadurch fehlt deren Input und Expertise. Ergebnisse werden nicht rechtzeitig oder nicht in der gewünschten Qualität abgeliefert. Projekte verzögern sich und zusätzliche Kosten entstehen.

Wir möchten Sie gerne dabei unterstützen, trotz dieser Umstände die gewünschten Ergebnisse im Team zu erzielen – ohne dafür nach China reisen oder das Home-Office verlassen zu müssen.

Unsere Lösung IdeaClouds verwandelt Ihre (Web-)Meetings in “digitale Workshops”. Sie können standortübergreifend auf einem Online-Whiteboard zusammenarbeiten und schneller Ergebnisse erzielen als mit Skype, Webex und Co.

Retrospektive-Meeting mit IdeaClouds

Wenn Sie möchten, können wir Ihren Anwendungsfall gemeinsam in einem kostenlosen Online-Workshop ausprobieren (max. 1h).

Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail: workshop@ideaclouds.net